Systematik
Gattung: Phasia
wissenschaftlicher Name Phasia pusilla (Meigen, 1824)
rote Liste: nicht erfaßt
Flugzeit:
Jan feb mär apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Phasia pusilla ♂
Verbreitung

Phasia pusilla ist in ganz Europa verbreitet.

Merkmale
Klein, schwarz, M-Ader verläuft in einem charakteristischen Bogen auf die Ader r4+5; Mundrand nur mit schwarzen Haaren; Nebengesicht und Bereich neben der Stirn nackt; Halteren schwarz; Mesonotum (Brustoberseite) schwarz behaart; Beine schwarz; Fühlerborste (Arista) nackt.
Die Raupenfliegen erreichen eine Körpergröße von 2.5 - 4 mm.
Lebensweise

Phasia pusilla zählt zu den kleinsten heimischen Raupenfliegen (Tachinidae). Die Bestimmung ist am Foto etwas schwierig (siehe Merkmale oben). Die kleinen Fliegen findet man häufig auf Blüten oder in niederer Vegetation sitzen. Sie ernähren sich überwiegend von Nektar, Honigtau und Pollen.

Die Weibchen können mit einem speziellen Legebohrer ihre Eier in Wanzen der Familien Lygaeidae, Anthocoridae und Cydnidae einstechen. Die Larven entwickeln sich als Innenparasiten in den Wanzen. Die Wanzen überleben den Befall am Ende nicht.
Lebensraum
Wiesen, Magerrasen, Ruderalflächen, naturnahe Gärten, Gebüschsäume.
Quellenangabe
naturspaziergang.de